After Eight-Plätzchen

Rezept drucken
After Eight Plätzchen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Portion
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Portion
Anleitungen
  1. Schoko-Minz Täfelchen fein würfeln. Zusammen mit der weichen Margarine, dem Puderzucker, dem Salz und dem Ei verkneten. Mehl und Kakao zugeben und zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig ca. 20 Minuten kalt stellen. Ausrollen und mit Förmchen beliebig ausstechen. Bei 150 C° ca. 12-15 Minuten backen. Erkalten lassen. Nach dem Backen mit der Kuvertüre verzieren, evtl. mit Schokoflocken oder Streusel etwas bestreuen.
Rezept Hinweise
Ein bisschen Schokolade geht doch immer, oder? In diesen köstlichen Plätzchen gibt´s gleich die doppelte Menge davon und dazu noch eine Überraschung: After Eight.

8 Comments

  1. Manuel Freitest

    14. November 2019 at 07:45

    Ich liebe ja alles mit Minze, da muss ich dieses Rezept ausprobieren.

  2. Dr. Annette Pitzer

    14. November 2019 at 08:03

    Eine minzigsüße Verführung. Auch wenn ich kaum süßes esse, könnte ich mir vorstellen, dass ich bei diesen Plätzchen schwach werden würde.
    Alles Liebe
    Annette

  3. Marion

    14. November 2019 at 14:28

    Oh klingt das fein! Sag mal, hast nicht Lust bei meiner Blogparade mitzumachen? Ich würde dein tolles Rezept gerne verlinken. Viele liebe Grüße! Marion

  4. Sirit

    14. November 2019 at 14:44

    ah, da wüsste ich schon wem ich damit eine Freude machen würde. Ich habe ein paar Jahre in den USA gelebt, die schworen auf After Eight. Da wäre Dein Rezept genau das richtige. Danke dafür und noch einen schönen Tag! Sirit

  5. Tanja L.

    14. November 2019 at 14:50

    Ich liebe Aftre Eight total. Ich habe aber noch nie ein Rezept mit After Eight gesehen. Das wird direkt mal abgespeichert und wenn der gebrochene Arm wieder ganz ist, probier ich das mal aus! Scheint ja auch recht easy zu sein wie ich das sehe.

  6. FiosWelt

    14. November 2019 at 20:07

    Das ist ja mal ein interessantes Rezept, das merke ich mir mal. Ist eine tolle Idee als Geschenk zu Weihnachten 🙂

    Liebe Grüße
    Fio

  7. Jana

    15. November 2019 at 11:56

    Oh After Eight mochte ich immer besonders gern – ich esse seit 2 Jahren kaum noch Süßes – aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, damit zu backen! Toll! Schade, dass das Foto so winzig ist, ich hätte sie mir gern größer angeschaut!

    Liebe Grüße
    Jana

  8. Lisa

    15. November 2019 at 13:51

    Omg ich liebe After Eight! Das Rezept ist wie für mich gemacht, muss ich unbedingt ausprobieren!
    LG Lisa

Leave a Reply